«

»

Mai 29

Beitrag drucken

Berufswahlbörse der Mittelschule

MÜHLHAUSEN. Welchen Beruf soll ich ergreifen? Diese Frage stellt sich vielen Schülern in der Mittelschule in der 7.und 8. Klasse. Hilfestellung bei dieser, für den weiteren Lebensweg entscheidenden Frage, gibt hier bereits im vierten Jahr die Mittelschule in Mühlhausen mit ihrer Berufswahlbörse, die auch von weiteren Schülern des Schulverbands mit Freystadt und Berngau, mit ihren Lehrkräften, besucht wurde. Der jetzige Konrektor Walter Fritz  hat diese Veranstaltung ins Leben gerufen, die in diesem Jahr von Lehrerin Andrea Dexl organisiert wurde. Am Mittwoch haben sich, in der Schule an der Espanstraße, 14 Firmen bei der Berufswahlbörse in Mühlhausen präsentiert und ihre Ausbildungsangebote in Theorie und Praxis vorgestellt. Rektorin Ursula Schroll machte in ihrer Begrüßung deutlich, dass es für viele Schüler nicht einfach ist den richtigen Beruf ins Auge zu fassen: „Dies Berufswahlbörse soll helfen die Eignungen der Schüler zu erkunden. Was passt mir und was geht gar nicht, gilt es hier zu ergründen und soll helfen die eigenen Fähigkeiten auszuloten“, sagte die Rektorin, die auch deutlich machte, das die Erfahrung lehrt das viel Schüler, die sich hier eine Perspektive geholt haben auch schulisch zulegen um das angepeilte Berufsziel zu erreichen. Bürgermeister Dr. Martin Hundsdorfer machte in seinem Grußwort deutlich, dass wirtschaftlichen Vorzeichen sehr günstig stünden und so auch die Firmen Ausbildungsplätze anbieten: „Wer einen Ausbildungsplatz anstrebt, der hat aktuell gute Karten, denn die Nachfrage nach jungen, lernwilligen Jugendlichen, übersteigt, wie die Erfahrung lehrt, zurzeit das Angebot. Die Ausbildungsangebote in Mühlhausen sind sehr vielfältig und so ist es auch möglich Wohnungsnah zu lernen“, so der Rathauschef. Die Infostände der Anbieter waren stets dicht umlagert und die Mitarbeiter stellten sich den Fragen der Schüler. Bei den Mädchen war erkennbar, dass der Beruf der Erzieherin einen hohen Stellenwert hat und bei den Jungen standen die technischen Berufe im Mittelpunkt. Auch den Eltern wurde am Nachmittag die Gelegenheit eingeräumt mit ihren Sprösslingen die angestrebten Berufswünsche bei einem Gespräch zu vertiefen.
Leider war am Nachmittag das Interesse der Eltern sehr gering. „Die Resonanz bei den Schülern war erfreulich groß und so haben sich sicherlich viele Schüler Perspektiven für ihren beruflichen Weg nach der Schule geholt“ so Andrea Dexl, nach der sehr informativen Veranstaltung. (ngl).

Rektorin Ursula Schroll und Bürgermeister Dr. Martin Hundsdorfer bei der Eröffnung.
Stand Kindergärten Mühlhauen

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vsmuehlhausen.de/berufswahlboerse-der-mittelschule/