«

»

Feb 22

Beitrag drucken

Schulfest in Mühlhausen


„Miteinander Hand in Hand“, das ist das  Motto der Grund- und Mittelschule Mühlhausen in diesem Schuljahr.

Zum Ende der ersten Hälfte des Schuljahres fand ein Schulfest in der Turnhalle mit buntem Programm statt. In der Pause in der Aula gab es  diverse Snacks, Kaffee und Kuchen, zubereitet von Schülern und dem Elternbeirat, sowie weitere Getränke nach Wahl. Durch das Programm führten Valentina Reithinger von der 4 R und Lea Holzberger von der 4 G.  „An diesem Miteinander sind viele Menschen beteiligt, im Grunde alle, die mit der Schule zu tun haben: Schüler, Lehrer, Eltern, Sekretärin, Hausmeister, unsere externen Kräfte und Mitarbeiter im Ganztag, unsere Mensadamen, Bürgermeister, Gemeinde, Betriebe, mit denen wir zusammenarbeiten, das Altenheim, Schulamt und viele andere“, so erklärte Rektorin Ursula Schroll das Motto. Die Organisation des Schulfestes lag in Händen von Rita Lenz, der Förderlehrerin der Schule in Mühlhausen.

Schulfest

Nach einem Klavierstück liefen zu Beginn der Veranstaltung alle Kinder mit Migrationshintergrund auf die Bühne, stellten sich in ihrer Muttersprache vor und begrüßten die Gäste, unter ihnen Schulamtsdirektor Franz Hübl und die Bürgermeister Martin Hundsdorfer, Alexander Dorr und Werner Brandenburger. Es folgte „Das Lied vom Anderssein“.  „Was sagen will, dass wir an unserer Schule im Land der Buntgemischten sind. Ob blaukariert, oder grüngestreift, bei uns ist jeder willkommen“, erklärten die jungen Moderatorinnen. Es wurden praktisch von allen Klassen Beiträge geliefert: Gedichte, Lieder, zum Beispiel „Freunde sind wir“, kurze Sketche und auch die Schulband unter der Leitung von Studienrat Werner Galuschka präsentierte verschiedene Lieder rund um das Motto. Schluss- und Höhepunkt des ersten Teils war das gemeinsam von Schülern und Lehrern gesungene Lied „„Ebony and Ivory“ von Paul McCartney, das das harmonische Miteinander der schwarzen und weißen Tasten auf dem Klavier zum Anlass nimmt zu fragen „Warum schaffen das nicht auch wir Menschen?“. „Miteinander heißt für uns Achtsamkeit und Wertschätzung“, sagte Rektorin Schroll. „Die Botschaft dazu heißt: Jeder ist gleich viel wert, jeder ist geachtet in seiner Person und in seiner Würde, egal wie alt er ist, oder woher er kommt, jeder wird akzeptiert mit seinen Stärken und Schwächen, jeder kann etwas, jeder ist für den anderen da. Diese Botschaft heißt es zu leben und zu erleben.“

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vsmuehlhausen.de/schulfest-in-muehlhausen/